.st0{fill:#FFFFFF;}

DaF Lehrer werden ohne Studium 

 Mai 30, 2017

By  marta

Reicht Talent und Muttersprachler zu sein aus oder ist ein Studium doch von Vorteil, wenn man guter DaF Lehrer werden will oder eine andere Fremdsprache gut unterrichten möchte?

Auch ich habe nicht studiert und es dennoch geschafft, mich erfolgreich als DaF Lehrerin selbstständig zu machen. Wie? Neben meiner Geschichte folgen hier auch ein paar sehr nützliche Tipps.

Als ich 2009 ins Ausland zog, bewarb ich mich zunächst bei einigen Unternehmen um eine Festanstellung. Während der Bewerbungsphase recherchierte ich nach weiteren Jobs und stieß dabei auf das Portal Gumtree.pl, ähnlich wie bei uns eBay-Kleinanzeigen. Hier boten Germanisten und Muttersprachler ihre Dienste als private Sprachlehrer an.

Es überraschte mich, dass so viele Menschen als Sprachlehrer arbeiteten. Anscheinend gab es eine enorme Nachfrage. Aus meiner Überraschung entstand der Gedanke: "Wenn polnische Germanisten DaF Lehrer werden, dann kann ich das doch erst recht." Schmunzel! Und so inserierte ich mein Profil als Deutschlehrerin. Nach einigen Tagen bekam ich die ersten Anfragen und begann nebenberuflich zu unterrichten. Das fing schon mal überraschend gut an.

Konversationsunterricht ist eine gute Idee, reicht aber nicht

Im Inserat schrieb ich, dass ich nur Konversationen anbiete - ohne Grammatik-Unterricht. Es meldeten sich Studenten, die genau danach suchten. Sie wollten ihre bereits erlernten theoretischen Kenntnisse in der Praxis trainieren und einfach viel sprechen. Doch nach den ersten Unterrichtsstunden merkte ich, dass mir einige Grundlagen fehlten. Es kamen immer wieder Grammatik-Fragen auf, die ich erst nach längerer Vorbereitung beantworten konnte. Auf Dauer wurde es anstrengend und entsprach überhaupt nicht meinen Ansprüchen an eine gute Lehrerin. Es wurde also Zeit, mich weiterzubilden.

Meine Recherche nach privaten Methodik-Kursen in Krakau ergab leider nicht viel. Zur Goethe-Ausbildung konnte ich mich nicht anmelden, da ich kein abgeschlossenes Studium vorweisen konnte. Deshalb beschloss ich, mir alles im Selbststudium sowie durch Learning-by-doing beizubringen.

Kann ich im Selbststudium DaF Lehrer werden?

Während ich Nachhilfe gab, studierte ich die gesamte deutsche Grammatik. Denn ich bin zwar Muttersprachlerin, aber dies ist keine Garantie dafür, dass ich die deutsche Grammatik kenne und erklären kann. Ganz im Gegenteil. Ich hatte mir zuvor noch nie Gedanken darüber gemacht, was ein Akkusativ oder Dativ ist. ;) Mein Deutsch kam mir sehr automatisiert über die Lippen.

Ich begann mein Selbststudium der deutschen Grammatik und studierte zusätzlich alle wichtigen Dinge, die ich zum Unterrichten einer Fremdsprache wissen musste. Denn schon nach kurzer Zeit wurde mir klar, dass Grammatik-Kenntnisse nicht alles war. Ich musste lernen:

  • Wie die einzelnen Niveaustufen A-C aufgebaut sind
  • Welche Themen (Grammatik) in den einzelnen Niveaus behandelt werden
  • Welcher Wortschatz in welchem Rahmen in den Stufen erworben wird
  • Welche Vorkenntnisse der Schüler braucht, um ein Grammatikthema zu vertiefen
  • Welches Grammatik-Thema ich mit welchem Wortschatz verbinde bzw. wie führe ich den Wortschatz bzw. ein grammatisches Thema jeweils ein

Hinzu brachte ich mir weitere Kompetenzen bei:

  • Einzelne Grammatik-Themen musste ich verständlich erklären können
  • Ich brauchte Material, das jeweils für bestimmte Lerntypen am besten geeignet ist
  • Lerneinheiten mussten zielgerichtet gestaltet sein, also dem Lerner zum Ziel führen
  • Ich musste lernen, meine Schüler nicht zu überfordern, aber auch nicht zu unterfordern
  • Meinen Unterricht wollte ich selbstbewusst, mit Begeisterung und fordernd präsentieren (Stimme, Intonation, Mimik, Gestik, Inhalte usw.)

Natürlich ist das bei Weitem noch nicht alles. Es kostete mich etwa zwei Jahre Selbststudium, um fit zu sein - allerdings habe ich während dessen auch das Gelernte in die Praxis umgesetzt. Die Herausforderung bestand darin, geduldig zu sein mit mir selbst und zulassen, dass ich Fehler machte.

Ich möchte in diesem Artikel zeigen, wie ich mir mein Selbststudium gestaltete. Doch vorher ein paar Worte zur Selbstständigkeit als private DaF-Lehrerin.

Selbststudium und Selbstständigkeit waren nicht immer einfach

Während des Selbststudiums ging ich durch Tiefen und Höhen. Es war nicht immer leicht, mich selbst fortzubilden. Mir fehlten Menschen, die mir weiterhalfen und mit denen ich mich austauschen konnte. Ich war immer daran interessiert, wie andere es machten, doch es gab keine Community für Quereinsteiger Sprachlehrer. Als ich anfing mit dem Deutschunterricht, lebte ich in Krakau und der Unterricht fand bei mir zu Hause statt.

Irgendwann wurden es zu viele Schüler, um sie zu Hause zu unterrichten, also gründete ich selbst eine Community in Form eines Coworking-Büros für Sprachlehrer. Das war ein großer Meilenstein in meinem Leben. Denn nun konnte ich mich vernünftig austauschen. Aus den Gesprächen wurden irgendwann mal richtige Meetings und später auch Workshops für angehende Sprachlehrer. Es war großartig! Für mich eine einmalige und optimale Ausgangssituation, um mein erlerntes Wissen weiterzugeben und selbst stetig dazuzulernen. Aus dem Selbststudium wurde nun auch Lernen durch Lehren.

In diesem Artikel gehe ich mit dir durch alle Schritte, die einen guten Lehrer und guten Unterricht ausmachen, du findest hier zahlreiche Links und Materialien. Meine jahrelange Erfahrung habe ich aber auch in einem Buch zusammengetragen. In diesem Buch findest du dieses ganze Wissen kompakt zusammengetragen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du dir all das wichtige Wissen aneignest, um erfolgreich als privater Sprachlehrer durchzustarten.

Klick auf diesen Link, um mehr zu erfahren: Sprachlehrer werden E-Book.

Der 10-Schritte Fahrplan
für eine erfolgreiche Selbstständigkeit

Sprachlehrer werden e-book

DaF Lehrer werden: Grundlagen-Wissen und Fertigkeiten

Jetzt möchte ich dir zeigen, wie ich in meinem Selbststudium vorgegangen bin, um guten Unterricht abzuliefern. Denn es gibt bestimmte Grundlagen, die du als Fremdsprachenlehrer wissen solltest, bevor du eine Sprache unterrichten kannst. Anschließend bringst du dir die deutsche Grammatik und die Fertigkeiten bei, die ein Lehrer braucht, damit der Unterricht strukturiert und zielorientiert verläuft.

1. Grundlagen des Spracherwerbes

Guter Unterricht hat zahlreiche komplexe Facetten. Wir können die Komplexität herunter brechen auf drei Bereiche:

1. Grundlagen des Spracherwerbs
2. Guter Unterricht und Struktur
3. Erreichen von Zielen und Fortschritte

Die Fertigkeiten, die ein Fremdsprachenlerner erwirbt sowie die Lerndauer sind im europäischen Raum vorgegeben. Das hat den Vorteil, dass Deutschlerner in jedem Land nach gleichen Maßstäben lernen können und z.B. ihre Prüfungs-Zertifikate europaweit anerkannt werden.

Diese Rahmenbedingungen legt der GER (Gemeinsamer Europäischer Rahmen für Sprachen) fest. Diese Rahmenbedingungen sind zwar für Europa festgelegt, aber auch weltweit anerkannt. Als Sprachlehrer solltest du diese Rahmenbedingungen kennen und dich an ihnen orientieren, um deine Lerner gut zu unterrichten und Lernerfolge zu garantieren.

Der GER bestimmt die Prüfungsarten und Voraussetzungen, teilt den Spracherwerb in Teilziele (Niveaus und Niveaustufen) ein, bestimmt die Lerninhalte der einzelnen Niveaustufen, die durch den Lernenden zu erwerbenden Fertigkeiten in Wort und Schrift sowie die ungefähre Dauer der Lerninhalte und Unterrichtseinheiten.

2. Welche Fertigkeiten unterrichten DaF Lehrer?

Der GER bestimmt, welche Fertigkeiten dein Lerner erworben haben muss, um einer bestimmten Niveaustufe zugeordnet zu werden. Das ergibt Sinn. Denn wenn du weißt, welche Niveaustufe er hat, dann kannst du ihn auf die nächste Niveaustufe bringen. Das kann ein gutes Lernziel für den Deutschunterricht sein. Selbst wenn du deinen Lerner nicht auf eine spezielle Prüfung vorbereitest, kannst du dieses Wissen nutzen, um Lernziele festzulegen und zu beurteilen.

Der GER bestimmt nicht, welche Grammatik und welcher Wortschatz in den Niveaustufen behandelt werden, sondern trifft eher allgemeine Aussagen über die Fertigkeiten wie z.B. diese hier:

Fertigkeiten der Niveaustufe A1:

Versteht ihm vertraute, einfache Worte und Sätze aus dem Alltag. Kann sich und andere vorstellen und anderen Menschen Fragen zu ihrer Person stellen (z.B.: Wo wohnst du, Kennst du, Hast du...). Kann sich fundamental verständigen, wenn man langsam und deutlich mit ihm spricht und hilft.

Die 4 Fertigkeiten im Fremdsprachenunterricht

Der Fremdsprachenunterricht besteht aus 4 Fertigkeiten, die du als DaF Lehrer unterrichtest. Dazu gehören:

  • Lesen (Leseverstehen)
  • Schreiben
  • Hören (Hörverstehen)
  • Sprechen

Der DaF Lehrer hat die Aufgabe, alle 4 Fertigkeiten einzubinden, auch im Privatunterricht. Es gibt viele unterschiedliche methodische Herangehensweisen, wie du diese Fertigkeiten unterrichtest. Wenn du tiefer in die Methodik eintauchen möchtest, schau dir gerne den Videokurs Methodik im DaF Unterricht an. In unserer heutigen Zeit legen die Lerner viel Wert darauf, möglichst praxisnah zu lernen. Ich persönlich halte das Sprechen für die wichtigste Fertigkeit, würde den Unterricht aber niemals nur aufs Sprechen konzentrieren. Eine gute Mischung aus allen 4 Fertigkeiten ist optimal.

Grammatik und Wortschatz

Wie eingangs erwähnt, haben sich schon viele Menschen damit beschäftigt, welche Reihenfolge beim Erlernen einer Fremdsprache am Sinnvollsten ist. Damit geht einher, welche Inhalte du in welcher Reihenfolge unterrichtest. Dieses Wissen entnimmst du am besten Lehrwerken für den Sprachunterricht. Das Erlernen einer Fremdsprache im Rahmen der 4 Fertigkeiten beinhaltet vor allem Grammatik und Wortschatz. Die meisten Sprachen werden nach einem sehr ähnlichen Grammatik- und Wortschatz Schema unterrichtet, sprich in einer ähnlichen Reihenfolge. In meinem Artikel Effektiv Deutsch unterrichten kannst du dir Checklisten herunterladen für die Inhalte von Grammatik- und Wortschatzthemen für die Niveaus A und B. Mehr solcher Checklisten mit allen Erklärungen und Tipps findest du in meinem Buch "Sprachlehrer werden - leicht gemacht".

Wie du die Grammatik deiner Muttersprache erlernst

Für mein Selbststudium habe ich mir die Grammatik meiner Muttersprache Deutsch selbst beibringen müssen. Als Muttersprachlerin nutzte ich die Sprache tagtäglich einwandfrei, aber ich hatte keine Ahnung, was Grammatik eigentlich ist und schon gar nicht, wie ich sie unterrichte. Daher habe ich das als erstes gelernt und zwar mithilfe Lehrwerken für DaF. Dazu habe ich mehrere Lehrwerke miteinander verglichen und daraus einen Lernplan für mein Selbststudium entwickelt. Wenn ich dir Lehrwerke* empfehlen würde, dann zum Beispiel folgende:

Als nächstes entsteht die Frage, ob du für den Unterricht Lehrwerke nutzen oder eher selbst Arbeitsblätter erstellen solltest. Mein Tipp für komplette Quereinsteiger Sprachlehrer: Verlasse dich zunächst auf Lehrwerke und lerne, wie du Grammatik erklärst. Denn in Lehrwerken findest du zahlreiche Grammatikerklärungen.

Darüber hinaus habe ich zum Lernen der Grammatik auch Grammatikbücher* genutzt. So konnte ich nicht nur Grammatik lernen, sondern auch lernen, Grammatik einfach zu erklären:

Alle drei Bücher sind von Schubert (meinem Lieblingsverlag :)).

Sobald du dich sicher fühlst, kannst du anfangen, selbst Arbeitsblätter zu erstellen.

3. Wie du guten Unterricht strukturierst und planst

Guter Unterricht braucht eine klare Struktur. Diese hilft deinem Lerner, zu verstehen, welche Teilziele erlernst werden müssen. Und es hilft dir, langfristig einen roten Faden im Unterrichtsprogramm zu halten. Die Struktur und der Ablauf des Fremdsprachenunterrichts hängen davon ab, in welchem Format du unterrichtest. Den Gruppenunterricht an der Sprachschule wirst du anders gestalten als den Privatunterricht mit einer Einzelperson. Du wirst für jedes Format andere Übungen durchführen und langsamer oder schneller vorankommen.

Unabhängig dessen, ob du Einzelunterricht oder Gruppenunterricht gibst, ist eines ganz wichtig: Struktur.

Dein Unterrichtsprogramm sollte sich stets an dem Lernziel orientieren. Was sind denn Lernziele?

Welche Lernziele im DaF Unterricht gibt es denn?

Lernziele hängen davon ab, wo dein Lerner steht und wo er hin möchte. Das Lernziel bedingt somit eine Transformation deines Lerners. Er steht hier und möchte dorthin. Wohin? Das solltest du vor dem Start des Unterrichts natürlich herausfinden. Nutze dafür zum Beispiel das Vorgespräch oder die Probestunde.

Beispiele für Lernziele

  • Prüfung bestehen und ein Zertifikat erhalten
  • Besser Deutsch sprechen
  • Einen Job in Deutschland finden
  • Besser Deutsch im Beruf sprechen
  • Ein weiteres Niveau erreichen (z. B. von A2 auf B1)
  • Nachhilfe für die Schule bekommen usw.

Das aktuelle Niveau deines Lerners findest du heraus mithilfe von Einstufungstests, die du kostenlos im Internet findest. Du kannst auch selbst einen mündlichen Einstufungstest erstellen.

Unterrichtsplan für den Fremdsprachenunterricht erstellen

Lerner benötigen deine Führung im Erlernen einer Fremdsprache. Deshalb ist es wichtig, dass du einen strukturierten Unterrichtsplan erstellst. Und sei es nur für die kommenden 10 Unterrichtseinheiten. Lerner lernen am besten, wenn sie wissen, zu welchem Zweck. Auch wenn du der Meinung bist, dass du dich auf die individuellen Bedürfnisse deiner Lerner einstellen möchtest, solltest du sie führen und ihnen zeigen, was sie unbedingt lernen müssen. Bau dazwischen gerne individuelle und freie Unterrichtseinheiten ein, aber es liegt in deiner Hand, diese nicht ausarten zu lassen. Wenn du immer nur nach Bedarf unterrichtest, dann passiert es schnell, dass du den roten Faden verlierst und deinen Lerner unter- oder überforderst. In unserem Videokurs "Unterricht strukturieren und planen" zeigen dir Kato und ich Schritt für Schritt, wie du einen sinnvollen Unterrichtsplan erstellst.

4. Wie du die Erfolge deiner Lerner messen kannst

Kommen wir zum spannendsten Thema im Fremdsprachenunterricht. Dein persönlicher Anspruch ist es, dass deine Lerner tolle Erfolge erzielen, oder? Wie kannst du diese Erfolge wahrnehmen und messen?

Der einfachste Weg: Führe ab und zu Tests und Prüfungen durch. Du findest im Internet zahlreiche Beispielprüfungen. Außerdem kannst du hier und da ein Diktat schreiben oder die Vokabeln mit einem Vokabeltest prüfen. Sofern du ein Unterrichtsprogramm vorbereitest, kannst du zum Beispiel alle 10 Unterrichtseinheiten einen kleinen Test durchführen. Deiner Ideen sind dahingehend keine Grenzen gesetzt.

Beispiele für Tests, um Fortschritte zu messen

  • Vokabeltest
  • Lückentexte
  • Storyboard aus Bildern
  • Storyboard aus Vokabeln
  • Schriftlicher Grammatiktest
  • Diktat
  • Mündlicher Test mit Audioaufnahme
  • Beispielprüfung für ein Zertifikat

Wie gewinnst du als DaF Lehrer ohne Studium genug Selbstvertrauen?

Viele Quereinsteiger fragen mich, wie sie mehr Selbstvertrauen im Unterricht gewinnen. Als ich gestartet bin, hatte ich auch viele Zweifel, ob ich es schaffe, meine Lerner zum Erfolg zu führen und deren Ansprüchen gerecht werde. Schließlich zahlen Menschen Geld dafür, dass ich ihnen etwas beibringe. Und mein Anspruch war es, mit ihnen sichtbare Erfolge zu erzielen.

Das Beste, dass du tun kannst: Gib nichts vor, das du nicht kannst. Wenn du etwas noch nie gemacht hast, dann kommuniziere das auch. Wenn du eine Frage zur Grammatik bekommst, die du nicht sofort beantworten kannst, dann sag das genau so. Bereite dich darauf vor und beantworte die Frage beim nächsten Mal. Es gibt zahlreiche weitere Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Menschen, dazu gehören Lerner, die

  • nicht viel sprechen
  • sich nichts beibringen lassen wollen
  • ständig Einwände haben
  • nie ihre Hausaufgaben machen und unvorbereitet sind
  • Lerner mit einem hohen Erklärungsbedarf
  • und viele weitere...

Sei nicht zu perfektionistisch, aber bereite dich auf jede Unterrichtseinheit gut vor. Das kostet anfangs viel Zeit. Aber wenn du einmal ein klares Unterrichtsziel und damit eine klare Linie und Struktur hast, können dich Einwände und die individuellen Persönlichkeiten deiner Lerner nicht mehr so leicht aus der Fassung bringen. Die Erfahrung macht den Meister. Im Laufe der Zeit wirst du lernen, wie du individuelle Persönlichkeiten handhaben kannst. Und sicherlich wird es vorkommen, dass du nicht mit jedem kannst. Das ist völlig normal. Das musst du auch nicht. Jeder von uns unterrichtet anders und lernt anders. Überlege dir eine Exit-Strategie für Lerner, mit denen du nicht so gut kannst. Biete ihnen zum Beispiel einen Alternativlehrer an. In unserer Sprachlehrer Facebook Gruppe findest du zahlreiche andere Lehrer, die du weiter empfehlen kannst.

Brauchst du ein Zertifikat des Goethe Instituts, um als DaF Lehrer zu arbeiten?

Die Vorteile einer fundierten Ausbildung liegen bei der Jobsuche klar auf der Hand. Kannst du ein Zertifikat vorlegen, bekommst du eher einen Job an Sprachschulen und an Instituten. Aber ich kenne genug DaF Lehrer, die ohne Studium an Sprachschulen arbeiten. Ich selbst habe auch für mehrere Sprachschulen gearbeitet. Ob du an einer Sprachschule DaF Lehrer werden kannst, hängt meist eher von deinem Verkaufstalent und deiner Erfahrung ab. Außerdem sind Sprachschulen nicht die einzige Option, um als Sprachlehrer durchzustarten.

Als DaF Lehrer ohne Studium an einer Sprachschule arbeiten?

Ja, es geht sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Sieh dir dazu meine zwei Interviews mit einem erfahrenen Sprachlehrer und einer Sprachschule aus Krakau an:

Arbeitest du als Sprachlehrer ohne Studium mit einer Sprachschule zusammen? Vielleicht hast du ein Fernstudium am Goethe Institut absolviert? Teile deine Erfahrungen mit uns in der Sprachlehrer Community.

*Die Links sind teilweise Affiliatelinks, d.h. wenn du die Lehrwerke über diese Links kaufst, erhalte ich eine ganz kleine Provision. So finanziere ich die vielen kostenlosen Blogartikel und Materialien auf meinem Blog. Du tust damit anderen viel Gutes.

About the author

Verwandte Artikel:


Wie du einen effektiven LEHRplan aufstellst – in 5 Schritten!


Online-Lehrer werden - Wie du den Umstieg schaffst?


Mehr Struktur im Unterricht mit einer einfachen Lehrplan Methode

  1. Hallo liebe Marta,

    ich würde sehr gerne nach menem Studium (Germanistik) als DaF-Lehrerin tätig werden. Nächsten Semester werde ich mein Studium abschließen. Ich habe mich einbisschen schlau gemacht und mitbekommen, dass man, um eine Stelle als DaF-Lehrer zu bekommen, ein Zertifikat vorlegen muss.
    Ich bin in Hamburg. Ich habe mir mehrere Stellenangebote angesehen. Fast alle verlangen ein DaF-Zertifikat.
    Nun bin ich einbisschen verwirrt, denn ich hatte vor beim Goethe Institut ein Zertifikat zu erwerben, aber anscheinend sind viele, die bei diesem Fernstudium mitgemacht haben, nicht damit zufrieden gewesen.
    Ich fühle mich in diesem Informationschaos im Internet verloren und habe keinen Überblick über diesen ganzen Bereich.

    Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mich beraten und mir ein paar Tipps geben könntest.

    Liebe Grüße
    Niloufar

    1. Hallo Niloufar,

      deine Bedenken und Sorgen kann ich gut nachvollziehen. In Deutschland legt man nach wie vor großen Wert auf Belege einer Qualifikation. Das ist natürlich richtig so. Auf der anderen Seite wird immer wieder diskutiert, dass der Bedarf an DaF-Lehrern stetig wächst und dieser kaum gedeckt werden kann. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass nicht alle Sprachschulen nur zertifizierte DaF-Lehrer einstellen, auch wenn die Jobausschreibung dies verlangt. Du kannst als nicht zertifizierter Lehrer punkten, wenn du methodische und didaktische Fertigkeiten oder Erfahrung mitbringst. Sofern du noch gar keine Erfahrung im Unterrichten hast, macht es Sinn, erst einmal als Privatlehrerin Schüler unterrichten. Wenn es um Weiterbildungsangebote geht, ist das DaF Zertifikat des Goethe-Instituts zwar das geläufigste, aber nicht das einzige. Es gibt ein paar Teacher Trainings oder private Weiterbildungen von Privatschulen. Dank der Flüchtlingskrise bietet das BAMF und einige Volkshochschulen Kurse für angehende ehrenamtliche DaF Lehrer an. Mehr Infos findest du dazu hier: http://sprache-ist-integration.de/schulungen-und-workshops/. Diese könnte man gut nutzen, um ein Zertifikat zu bekommen. Auf die Zulassung zum BAMF Kurs für Sprachlehrer muss man allerdings eher länger warten - wurde mir so zumindest zugetragen. Auf Tutor Compass finden bald Online-Kurse zur Weiterbildung statt. Mehr Infos findest du hier: https://tutorcompass.de/sprachlehrer-online-kurse/. Die Kurse werden mit einer Teilnahmebestätigung abschließen, die allerdings kein anerkanntes Zertifikat ersetzen, das dem des Goethe Instituts ähnelt. Ich hoffe, ich konnte dir mit diese kleinen Übersicht ein wenig weiterhelfen. Deine Anfrage poste ich aber gerne noch auf der Facebook Seite. Vielleicht haben andere Lehrer ähnliche Erfahrungen gemacht wie du und können weitere Möglichkeiten nennen.

      Viele Grüße,
      Marta

      1. Hallo lieber Harun,

        momentan ist Sommerpause auf Tutor Compass.

        Diese Zeit nutze ich, um neue Kurse auf die Beine zu stellen. Ab September stelle ich die neuen Kurse dann vor.
        Ich bitte um ein wenig Geduld.

        lg

  2. Hallo Liebe Marta,

    ich möchte mich am Goethe-Institut in Dubai als DAF- Lehrkraft bewerben. Habe aber keine Zusatzqualifikationen oder ein abgeschlossenes Studium in Germanistik. Ich studiere Lehramt als Hauptfach habe ich Deutsch und habe bereits als Nachhilfe Lehrerin gearbeitet. Welche Tips hättest du die ich in mein Motivationsschreiben schreiben könnte.

    Liebe Grüße

    Schabnam

    1. Hallo liebe Schabnam,

      im Anschreiben wäre es sinnvoll, nicht auf deine nicht vorhandenen Zertifikate einzugehen. Stattdessen kann ich dir den Tipp geben, deine bisher erworbenen Erfahrungen und Fähigkeiten explizit zu schildern:
      1. Welches Niveau/welches Alter hast du in welchem Zeitrahmen unterrichtet?
      2. Welche Unterrichtsstrategie verfolgst du?
      3. Hast du jemandem zu einem bestimmten Erfolg verholfen (z.B. bestandene Prüfungen)?
      4. Welches Material nutzt du und warum?
      5. Was hat das Institut von dir als seine Lehrkraft?
      6. Und warum möchtest du dein Können und deine Kompetenz für das Goethe Institut einsetzen?

      Wann geht´s nach Dubai? Halt uns auf dem Laufenden!

      Viel Erfolg und schöne Grüße,

      Marta

  3. Liebe Marta,

    was hältst du vom DAZ/DAF-Hochschulzertifikat der Uni Marburg? Ich arbeite seit mehreren Jahren als Deutschlehrerin in Spanien. Habe die Berufsfachschule für Fremdsprachen abgeschlossen und möchte einen anerkannte Lehrtitel nachschieben, um meine Chancen auf dem spanischen Markt zu verbessern und evtl. auch, um in Deutschland in Integrationskursen zu unterrichten.

    Vielen Dank übrigens für die äusserst profesionellen und super interessanten Informationen, die uns zur Verfügung stellst!

    ¡Muchas gracias!

    1. Hola liebe Martine, :)

      die Hochschulzertifikate der Uni Marburg kenne ich vom Namen her, aber ich kenne leider niemanden, der diese erworben hat. Du kannst aber gerne in unserer Sprachlehrer Community auf Facebook nach Erfahrungen dazu fragen.

      Hier ist der Link: https://www.facebook.com/groups/Sprachlehrer.tutorcompass/

      Ob diese in Spanien bekannt sind?
      Fest steht, dass das Goethe-Zertifikat das bekannteste ist und deshalb "automatisch" anerkannt. Da hat sich das Institut ein gutes "Monopol" aufgebaut, um es vorsichtig auszudrücken.

      Ich gehe davon aus, dass auch andere Zertifikate anerkannt werden. Allerdings würde ich das zuerst an den entsprechenden Schulen, an denen du dich bewerben möchtest, erfragen. Ich denke, das ist die beste Vorgehensweise, um dies herauszufinden.

  4. Hallo Marta,
    ich hoffe du kannst mir auch paar Tipps geben.
    Ich habe Germanistik (in Ungarn) studiert und schon absolviert. Komme aus Ungarn und lebe ich seit 2010 in Deutschland. Ich arbeite seit 15 Jahren in der Hotellerie aber möchte schon mit meiner Studium was anfangen. Aber ich weiss nicht wie ich es machen soll. Ich habe schon Privatschüler aber in einer Sprachschule zu unterrichten brauche ich Zusatzquali auch. Oder? Weiss du was wäre das Beste was ich machen soll? Ein Zusatzquali oder eine plus Sprachprüfung in C2 oder reicht vielleicht eine DAF Prüfung oder Kleines oder Grosses Deutsches Sprachdiplom?

    Danke für deine Hilfe.

    Anita

    1. Hallo liebe Anita,

      da du ein Germanistik Studium hast, bringst du schon gute Basis-Voraussetzungen mit. Mit diesem Studium und deinen Praxiserfahrungen solltest du dich definitiv an Sprachschulen bewerben und schauen, was diese sagen und wie sie reagieren.

      Fühlst du dich noch unsicher, dann wäre mein Ratschlag, einen Kurs für Methodik/Didaktik zu besuchen. Entweder den Kurs auf Tutor Compass oder z.B. einen Kurs des Goethe Instituts.

      Ggf. kannst du bei einzelnen Sprachschulen anrufen und dich erkundigen, welche Voraussetzungen ein Lehrer mitbringen sollte.

      Eine Zusatzquali benötigst du, um in Integrationskursen zu arbeiten. Dazu gibt es eine Matrix mit Anforderungen.

      Diese Matrix findest du unter diesem Link: http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Lehrkraefte/matrix-zulassung-lehrkraefte-integrationskurse.pdf?__blob=publicationFile

      Glg

  5. Die freien Sprachschulen sind nicht wählerisch, was Qualifikationen und Ausbildungen angeht, das schlägt sich aber auch in entsprechend miserablen Löhnen und Arbeitsbedingungen nieder. Das ist vielleicht attraktiv für Studierende, wer davon in Deutschland leben möchte, muss Durststrecken überstehen können.
    Es ist schon besser, die Bedingungen für eine BAMF-Zulassung zu erfüllen, also Nachweis von C1 Sprachkenntnissen für Nicht-Muttersprachler und die entsprechenden DAf/DAZ Zertifikate entsprechend der Matrix.

    Und was Honorarverträge angeht, kann ich nur dringend dazu raten, die GEW Broschüre dazu zu lesen.

  6. Hallo Marta ich bin Adnane aus Marokko hab mein Abschluss in Germanistik in Marokko gemacht im Jahr 2008 seit 2009 bin ich in Deutschland arbeite in Logistik- keine Beziehung zu Germanistik- ich will nun wieder als Deutschlehrer was soll ich machen ? LG Adnane

  7. Hallo, liebe Marta, nach vielen Überlegungen bin ich hier auf deiner Seite gelandet. Ich arbeite als freier Mitarbeiter für eine Medizinagentur. Da ich neben meinen Qualifikationen als Heilpraktiker/Psychologie, Theatertherapeut und Theaterpädagoge auch Schauspieler bin, unterrichte ich ausländische Ärzte im Coaching, die in Deutschland arbeiten wollen. Neuerdings wird der Unterricht von mir allein abgehalten. Ich trainiere sie in der Präsentation für die Prüfung und coache sie im Rollenspiel Patient/Arzt. In dieser Kombination werden natürlich auch sprachliche/grammatikalische Themen angesprochen, die ich nicht immer ausreichend beantworten kann. Ich verweise dann auf die Sprachdozenten.
    Was meinst du, kommt dein "Lehrgang" für mich auch in Frage? Ich bin ja zur Zeit nicht der klassische Daf. Möglicherweise- so meine Überlegung- könnte ich ja, nach Kenntnissen in der Grammatik und als Daf-Lehrer, meine Dienste auch in diesem Bereich der Agentur anbieten?
    Liebe Grüße
    Ralf

  8. Hallo Marta,

    ich habe gerade für drei Monate als Schwangerschaftsvertretung in einer französischen Privatschule Deutsch in der Mittelstufe unterrichtet. Ich habe ein französisches DALF C1 Zertifikat und einen Abschluss als Augenoptikermeisterin (kein Abitur). Da ich diesen Beruf nicht mehr ausüben kann ermöglicht mir die Deutsche Rentenversicherung eine Umschulung und DAF-Lehrerin ist mein absoluter Berufswunsch. Ist Dir bekannt ob es mit meinen Voraussetzungen eine Vollzeitausbildung gibt?
    Herzlicher Gruß
    Silke

    1. Hallo liebe Silke,
      das ist eine großartige Chance, die du dort erhältst.
      Nur leider sind mir solche staatlich geförderte Umschulungsangebote nicht bekannt.
      Ich denke, dass das Arbeitsamt oder evtl. Volkshochschulen oder das Goethe Institut da bessere Antworten parat haben.

      Schau dich doch einmal hier um:
      http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/daf-links/php_dateien/lehrer_fortbildung.php3

      Oder auch hier: http://www.goethe.de/lrn/prj/for/kur/mud/deindex.htm

      Meistens muss man ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung + nachweisbare Lehrstunden vorweisen.
      Aber manchmal sind Ausnahmen zulässig. Vielleicht wäre dein Fall eine Ausnahme.

      Wenn dies nicht hilft, dann wäre vielleicht zu überlegen, ob du an einer Hochschule einen Studiengang belegen kannst - falls dies auch durch die Rentenversicherung finanziert wird.

      Solltest du nicht weiterkommen, empfehle ich dir, es mit dem Quereinstieg und einem Selbststudium zu versuchen.
      Dazu biete ich einen Onlinekurs "DaF unterrichten lernen" an sowie meine E-Books.
      Schau gerne hier rein: https://tutorcompass.de/meine-buecher-und-kurse/

      Ich drücke dir die Daumen für eine gute Ausbildung und wünsche viel Erfolg!

Comments are closed.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Tutor Compass für Deutschlehrer

Bist du bereit, als privater Sprachlehrer durchzustarten?


Ich zeige dir alles, was ein erfolgreicher Sprachlehrer braucht!